Schlagwort-Archiv: WordPress

WordPress: Das Verzeichnis “wp-content” konnte nicht gefunden werden

Als kleine Erinnerungshilfe für mich (und alle anderen, die es mal gebrauchen können).

Wenn man bei WordPress die Auto-Update-Funktion, vor allem für Plugins, einrichten möchte und nach der Eingabe seiner FTP-Daten die Fehlermeldung “Das Verzeichnis “wp-content” konnte nicht gefunden werden” erhält, müssen nur folgende Änderungen vorgenommen werden:

Zuerst müssen im wp-content-Verzeichnis die Ordner “tmp” und “upgrade” angelegt werden und mit CHMOD auf 777 gesetzt werden.

Anschließend müssen folgende Zeilen in der wp-config.php unterhalb der Sprach-Defintion (define (‘WP_LANG’)) eingefügt werden:

putenv('TMPDIR='. $_SERVER['DOCUMENT_ROOT'] .'/wp-content/tmp');
define('WP_TEMP_DIR', ABSPATH . 'wp-content/tmp');

Jetzt sollte alles funktionieren.

(via)

Eine Million WordPress-DE Downloads

Heute wurde die eine Million-Download-Grenze auf WordPress Deutschland überschritten. Das ist schon eine beachtliche Zahl, wenn man bedenkt, dass die Kurve in der letzten Zeit dank des wirklich praktischen Autoupdates, bei dem die Downloads (von WPD nicht mehr mitgezählt werden) deutlich gesunken sein dürfte.

Ich bin ja auch ein sehr zufriedener WordPress-Benutzer und habe schon so einige Projekte damit realisiert und manch anderen dazu bekehrt. Trotz vielen Ausschweifungen zu anderen System und Plattformen im Laufe meiner Blog-Vergangenheit bin ich doch immer wieder zur selbstgehosteten WordPress-Installation zurückgekehrt und liebe es für den selbsterklärenden Aufbau, vor allem im Vergleich zu vielen anderen CMS.

Und damit einhergeht natürlich auch mein Dank an das Team von WordPress Deutschland, die immer sehr schnell dabei sind, neue Updates ins Deutsche zu übersetzen und wenn man sonst irgendwelche Fragen hat, kann einem im Forum auch meistens weitergeholfen werden. Weiter so!

Zeitumstellung auch in WordPress beachten

Die meisten Geräte haben sich am Wochenende ja komplett automatisch von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt. Bei meiner WordPress-Installation war das leider nicht der Fall. Aufgrund von technischen Schwierigkeiten gibt es dort noch keine Sommer-/ Winterzeit-Einstellung. Deshalb müssen jetzt die Zeitzonen wieder auf UTC+1 zurückgestellt werden, damit auch bei der zeitgesteuerten Veröffentlichung von Artikeln alles direkt erscheint.

Die Einstellung findet ihr im WordPress-Admin-Bereich unter Einstellungen / Allgemein.