Schlagwort-Archiv: Hamburg

Alstereisvergnügen 2012

Alstereisvergnügen 2012: Ganz schön voll!

Am Wochenende war also das Eis auf der Außenalster dick genug, um das seit fünfzehn Jahren erste Alstereisvergnügen tragen zu können. Das war auch bitter nötig, denn so viele Leute auf einem Fleck habe ich bisher erst selten gesehen. Aber ein Spaß war es trotzdem, vom Schlittschuhlaufen bis zum Grillen auf dem Eis war wirklich alles dabei. Ich habe ich auch mal an einem Panorama versucht,  aber das mit den Farbanpassungen hat irgendwie nicht so ganz geklappt ;-)

Die Digitale Revolution – aber bitte ohne Computer

Die Piraten-Partei. Angetreten als Partei der digitalen Revolution. Computer und Internet werden gemeinhin als ihre ständigen Begleiter gesehen. Augenscheinlich gilt es aber nicht für alle Piraten, denn Erich Romann weigert sich, einen Computer für seine Kreistagsarbeit zu benutzen:

Er wolle sich keinen Computer zulegen, weil er sonst den ganzen Tag davor sitzen, sein Pokerspiel online betreiben und dann gar nicht mehr rauskommen würde, begründet der 37-Jährige aus Handeloh seine Weigerung, den Laptop zu nutzen, den ihm der Landkreis für seine Arbeit stellt. Obendrein habe über das Internet auch der amerikanische Geheimdienst Zugriff auf alle Daten, sagt Romann. Er selbst nimmt zwischenzeitlich auch immer den Akku aus seinem Handy, weil er sonst immer und überall zu orten sei.

Wenn er wenigstens sagen würde, er wolle den Laptop nicht benutzen, weil es ein Windows-Rechner sei, könnte ich ihn ja noch verstehen. Aber so…

Update: Sein Piraten-Kreisverband scheint wohl von seinem Verhalten auch nicht sonderlich erbaut zu sein.

via Nico auf Facebook

Hamburg – Mosbach

So schnell gehen zwei Monate rum. Gefühlt erst letzte Woche bin ich in Hamburg angekommen und habe mit dem Vor-Praktikum begonnen. Und nun bin ich gerade schon wieder auf dem Weg zurück nach Hause bevor es dann am Wochenende nach Mosbach geht.

Ich hatte eine supertolle Zeit in Hamburg und die Arbeit macht riesig viel Spaß. Schön, dass es im Januar schon weitergeht. Doch jetzt heißt es erstmal lernen. Muss ich mich nach sieben eineinhalb Jahren Pause wahrscheinlich auch erstmal wieder dran gewöhnen.

Apple Store Hamburg: Eröffnung am Jungfernstieg noch im September?

Dass in Hamburg nach dem Apple Store im Alster-Einkaufszentrum noch ein zweiter Store am Jungfernstieg eröffnen wird, war ja schon lange kein Geheimnis mehr. Bisher schützte die schon fast traditionelle schwarze Verkleidung die Umbauarbeiten vor neugierigen Blicken. Nun ist diese einer einfachen roten Fensterfolie gewichen und Apple grüßt mit einem freundlichen Moin die Hamburger, um auf eine baldige Eröffnung hinzuweisen.

20110903-070538.jpg

Das passt gut zu den bisherigen Spekulationen, nach denen der Store im Spätsommer eröffnen sollte. Es ist also durchaus möglich, dass noch im September der zweite Hamburger Apple Store die Pforten öffnet.

Und das wiederum würde mir sehr gut passen, da ich ja erstmal nur noch bis Ende September in Hamburg bin, bevor ich nach Mosbach wechsele. Und eine Apple Store-Eröffnung würde ich auch gerne mal live mitmachen. Nicht zuletzt wegen der coolen T-Shirts, die dabei verteilt werden. ;-)

PS: Die Apple-Logos als i-Punkte sind ja doch etwas peinlich…

StadtRAD Hamburg: Mieten statt kaufen

Als ich letzte Woche nach Hamburg gekommen bin, habe ich mich dagegen entschieden, mein Fahrrad mit hierher zu bringen. Das lag natürlich nicht daran, dass es neben dem ganzen anderen Gedöns gar nicht mehr ins Auto gepasst hätte. Vielmehr war ich mir unsicher wo ich einen Platz dafür finde, denn das Rennrad auf der Straße abzustellen finde ich eher unschön.

StadtRAD Hamburg

Als Gelegenheitsfahrradfahrer ist das in Hamburg aber kein Problem. Hier gibt es nämlich überall Fahrräder, die man sich mieten kann. Das Konzept von StadtRAD Hamburg ist einfach: Man meldet sich einfach (einmalig) an einem der Ausleih-Terminals an, bezahlt dafür 5 Euro Gebühr (die sofort wieder als Guthaben gutgeschrieben werden) und schon kann es losgehen. 
Weiterlesen

Unter der Haube

Erinnert ihr euch noch? Damals hatte ich auch hier im Blog nach einem Unternehmen gesucht, dass mir einen Ausbildungsplatz für das Onlinemedien-Studium ermöglichen möchte. Und siehe da, es hat sogar tatsächlich geklappt. Gleich zwei Angebote haben sich durch meinen Artikel ergeben und ich musste durfte mich für eines entschieden: Ab dem 1. August werde ich in Hamburg bei Scholz & Friends als Onlinemedien-Student anfangen.

Leider sind es bis dahin noch 31 Tage, die ich kaum noch abwarten kann. Vielleicht denkt ihr jetzt, dass ich ein kleines bisschen spinne, aber ich freue mich echt riesig, in einer so spannenden Agentur ausgebildet zu werden und mit vielen netten Leuten zusammenzuarbeiten.

Demnächst also mehr von mir – aus der, wie man mir sagte, schönsten Stadt Deutschlands.