Schlagwort-Archiv: Fernsehen

tv forecast

Siebte Staffel von How I Met Your Mother startet heute

Heute Abend geht es endlich wieder los: In den USA gehen die neuen Folgen der Sitcom How I Met Your Mother on Air. Wird ja auch Zeit, nahezu unendlich lange Wochen liegen hinter uns, in denen wir auf Ted, Robin, Marshall, Lily und natürlich Barney verzichten mussten.

Keine Sorge, hier wird nicht gespoilert, was in Season 7 passieren wird – ich will mir ja selbst die Spannung erhalten. Jetzt heißt es nur wieder, irgendwie möglichst schnell an die Folgen ranzukommen. Erfahrungsgemäß dauert es immer einige Zeit, bis die Episoden im US iTunes Store erscheinen (vom deutschen ganz zu schweigen).

PS: Und am Donnerstag geht es gleich weiter mit den neuen Folgen von The Big Bang Theory :) Auch darauf freue ich mich schon riesig.

Nachrichtensender in Deutschland?

In Libyen geht es wohl gerade zur Sache. Die Rebellen haben zum Sturm auf die Hauptstadt Tripolis geblasen – und in Deutschland bekommt es erstmal keiner mit. * Das meint zumindest Jens, der sich im Pottblog darüber beschwert, dass es in Deutschland keinen echten Nachrichtensender gäbe. Zumindest darin kann ich ihm leider nur zustimmen.

Andererseits glaube ich auch, dass es sich jetzt auch nicht mehr lohnt, einen Fernseh-Nachrichtensender einzurichten. Zwar gibt es N24 und N-TV, aber die zeigen auch seit Jahren, dass Liveberichterstattung bei unvorhergesehen Ereignissen im Fernsehen eher unnötig ist.

Das letzte Mal bewusst habe ich N-TV im letzten Jahr nach/ während der Loveparade-Katastrophe gesehen. Dort gab es ca. 30 Sekunden Videomaterial (maximal) und das wurde stundenlang in Endlosschleife gezeigt. Dann spekulierte man, was überhaupt passiert sei – was sich letztlich größtenteils als falsch herausstellte.

Wäre es nicht wesentlich sinnvoller einen Online-Nachrichtendienst zu schaffen, der bei solchen Ereignissen weltweit berichtet und Video- und Textberichte erstellt, ganz ohne Zeit-/ Zeichenlimit, die die Nutzer dann per Video-on-demand abrufen können.

So braucht man nicht stundenlang vor dem Fernseher zu sitzen, in der Hoffnung, dass die Moderatorin vielleicht irgendwann doch noch mal eine neue Information hinzufügt und man in diesem Augenblick nicht gerade auf Toilette ist.

Aber während ich diese Zeilen schreibe, bezweifele ich gerade irgendwie, dass es in Deutschland in den nächsten zwei bis fünf Jahren ernsthafte und ernstzunehmenden Aktivitäten dieser Art geben wird.

*) Ich meine mich allerdings an eine Tagesschau-Push-Nachricht von Freitag Abend zu erinnern, in der auf neue Kämpfe vor Tripolis hingewiesen wurde.

Sie können das Internet nicht besiegen

Zwei Schlagzeilen der letzten Tage, die einiges an Furore gemacht haben. Und sie beweisen, dass die Medienbranche 1.0 bisher wirklich wenig verstanden hat.

Dass die Tagesschau-App das Böse in sich ist, war ja sowieso von vornherein klar. Leider stellt die ARD mit den Inhalten ihrer App aber das derzeit beste Nachrichten-Angebot für das iPhone bereit. Die Inhalte sind keine anderen als die, die auch auf der Tagesschau-Webseite zu finden sind. Finanziert wird das mit Geld das wir sowieso bezahlen, also steht uns auch ein gutes Angebot zu. (Ich will jetzt nicht schon wieder die GEZ-Debatte anfangen.) Weiterlesen

Dieser ganze Dreck…

“Ich google ganz selten mal, ich twitter nicht, ich bin nicht bei Facebook. Ich lehne das alles ab”, erzählt Engelke und wird noch deutlicher: “Ich finde das alles total schrottig und verfluche den Tag, an dem dieser ganze Dreck kam. Es lenkt vom Wesentlichen und vom sozialen Miteinander ab. Das ist für mich totale Zeitverschwendung.”

Anke Engelke über Twitter und Facebook: “Ich verfluche den Tag, an dem dieser ganze Dreck kam”

Ach ja, aber die Zeit mit Fernsehen zu verbringen ist natürlich sehr viel sinnvoller…

Die besten TV-Serien

Mein Namensvetter Matthias vom Meinungsblog fragt nach den besten Serien, die es derzeit auf dem Markt gibt. Da will ich natürlich auch mal meinen Beitrag abgeben.

#1: How I met your mother
Meine absolute Lieblingsserie ist ganz klar How I met your mother. Die Geschichten, in denen der alte Ted seinen Kindern erzählt, wir er ihre Mutter kennengelernt hat, sind einfach genial lustig. Auch wenn er dabei im Verlauf der letzten fünf Staffeln vielleicht etwas weit ausgeholt hat ;) warte ich immer sehnsüchtig auf die nächste Folge. Und in drei Wochen kommt endlich auch die neue Staffel raus!

#2: The West Wing
Die Episoden aus dem Westflügel des Weißen Hauses, der organisatorischen Ebene, in dem das Oval Office und die engste Führungsspitze um den Präsidenten untergebracht sind. Die Serie zeigt recht realistisch die Entscheidungswege in der Washingtoner Politszene. Eventuell interessiert einen die Serie nur, wenn man sich auch ein wenig mehr für das politische Hintergrundgeschehen interessiert, aber ich fand The West Wing klasse.

#3: The Unit
Bestimmt auch eher eine Serie für Männer. ;) Es geht um eine – in der Öffentlichkeit gar nicht existente – Spezialeinheit der US-Army, die überall auf der Welt Geheimaufträge erfüllen muss und dabei auch mal die Grenzen der Legalität überschreiten muss. Etwas brachial – aber spannend.

#4: Mad Men
Gerade wieder mit einem Emmy für die “beste Dramaserie” wurde Mad Men ausgezeichnet. Ich muss gestehen, ich habe mir bis jetzt erst die ersten paar Folgen angesehen, aber die Kombination aus den Einblicken in eine Werbeagentur in New York und die gesellschaftliche Situation der 60er Jahre, geschärft mit Wortwitz, macht das ganze durchaus sehenswert.

#5: Two and a half men
Zum Schluss noch eine weitere ProSieben-Kultserie, die aber auf Englisch immer noch besser ist. ;) Auch wenn Charlie Sheen vielleicht kein guter Mensch sein sollte, ein witziger Schauspieler ist er auf jeden Fall. Für die Spaßunterhaltung zwischendurch ist Two and a half men also sicherlich gut geeignet.

Was sind eure Lieblingsserien? Und was mich ja mal interessieren würde: Seht ihr eure Lieblingsserien (sofern es nicht sowieso deutsche Produktionen sind) lieber im englischen Original oder mit deutscher Synchronisation?