Schlagwort-Archiv: Apple

Bug bei Badges in iMessage für Mac / Nachrichten beta

Mit der Ankündigung der neuen OS X-Version hatte Apple auch einen iMessage Client angekündigt bzw. ihn sogar gleich als Beta-Version zur Verfügung gestellt. Gefällt mir ziemlich gut, so in etwa hatte ich mir einen iMessage-Client für den Mac vorgestellt.

Leider gibt es in dieser Beta-Version noch einen ziemlich nervigen Bug: Wenn man Nachrichten zuerst auf dem iPhone liest, und später dann zurück an den Mac kehrt, bleiben unter Umständen ein paar Nachrichten ungelesen, sprich im Dock springt einen ununterbrochen das rote Badge an.

Natürlich heißt die App nicht ohne Grund “Nachrichten beta”, der Bug ist daher schon zu entschuldigen. Dennoch hoffe ich mal, dass Apple diesen Bug demnächst fixed und eine neue Beta-Version rausbringt. Ich meine mich nämlich zu erinnern, dass es bei der Facetime-App nur eine Beta-Version gab, bevor dann die Finale-Version veröffentlich wurde (allerdings kann ich mich auch an keine solch offensichtlichen Mängel erinnern).

Ob Apple in naher Zukunft wohl einen neue Beta rausbringt? Was meint ihr?

iCloud-Push-Symbolfoto

iCloud Mail Push-Workaround: So klappt es trotzdem!

Heute hat Apple nun tatsächlich die Push-Funktion für iCloud Mail in Deutschland abgeschaltet (ging ja neulich schon mal durch die Presse). Vielen Dank an dieser Stelle noch mal an Motorola/ Google, die hier unsinnige Patente durchsetzen. Das ist natürlich vor allem für uns Kunden ziemlich nervig, wenn E-Mails – wie in Apples eigener Anleitung – nur noch alle 15 Minuten eintrudeln. Deswegen gibt es jetzt hier den ultimativen Workaround, wie die Pushfunktion für iCloud Mail trotzdem weiterhin funktioniert.

Weiterlesen

Apple-Parade

Die Apple Jahres-Rate

Die Jungs von ifun haben ihre Apple Jahres-Rate ausgerechnet. Angefangen beim OS X-Update über monatliche App Store-Ausgaben bis hin zum jährlichen iPhone und MacBook im Zwei-Jahres-Rhythmus kommen bei ihnen stolze 2279 Euro zusammen.

Ich selbst möchte eigentlich gar nicht wirklich darüber nachdenken, wie viel Geld ich schon nach Cupertino überwiesen habe. Aber viel weniger wird es bei mir auch nicht sein, schätze ich.

Rechnen wir mal zusammen: Da ich mir nur alle zwei Jahre ein neues iPhone kaufe, kostet es mich 100 € plus die je 600€ für den Vertrag pro Jahr. Hinzu kamen im letzten Jahr das iPad für 700 € und das MacBook Air für 1150 € (beide werden aber hoffentlich auch zwei Jahre halten).

Weiterlesen

Black-Apple

Black Friday bei Apple

Das war wohl kein so guter Tag für Apple. Die Patentkeule hat heute mal ordentlich zurückgeschlagen. Zuerst mussten sie alle iPhone 3GS und 4 sowie das iPad 2 mit UMTS-Modul aus dem Onlineshop nehmen. Dann musste auch noch ein weiteres Urteil gegen Apple vollstreckt werden, nämlich die Abschaltung des iCloud Pushmail-Service auf den iPhones.

Ironischerweise funktionierte der Push-Dienst bereits die letzten Tage schon nicht mehr – und heute ging’s plötzlich wieder.

Im anderen Fall konnte Apple auch bereits Widerspruch einlegen, dem stattgegeben wurde. Die iPhones werden also demnächst wieder im Onlinestore verfügbar sein. – Im Laden waren sie das übrigens die ganze Zeit, da fragt man sich natürlich auch irgendwo, wo die Sinnhaftigkeit bei solchen Urteilen liegt.

Weiterlesen

Ein bisschen Baldrian für die Börse

Mal wieder einen Artikel aus der Reihe “Irrsinn”. Heute geht es mal um die Börse. Ich bin ja wirklich niemand, der die Börse an sich verteufelt. Aber nen kleinen Hau haben die Börsianer ja schon weg.

Da veröffentlicht Apple seine Quartalszahlen mit einem Gewinnplus von 54 Prozent (sic!). Und der Kurs bricht ein, da “man sich mehr erwartet hätte”.

Genauso bei den Verkaufszahlen des iPhones. Im letzten Quartal wurden “nur” noch 17 Millionen Stück verkauft, statt den 20 Millionen des Vorquartals. Oh mein Gott, das iPhone wird jetzt wahrscheinlich komplett eingestellt. Abgesehen davon, dass jeder, der in den letzten Wochen nur mal kurz ins Internet, Fernsehen oder eine Zeitung geschaut hat, in der das iPhone 5 total hochgehyped wurde und viele wahrscheinlich darauf gewartet haben. Und es ist ja auch nicht so, dass allein am letzten Wochenende vier Millionen iPhone 4S verkauft wurden.

Mann mann mann. Kauft euch mal Baldrian, Jungs.

1Password im Mac App Store für 16€ – ich krieg nen Affen

… oder vielleicht doch nicht?

Als ich Anfang August bei Scholz & Friends angefangen habe, war eine meiner ersten Handlungen, das Firmen-MacBook einzurichten. Zur Grundausstattung eines jeden Rechners (oder iPhone und iPad) gehört auf jeden Fall 1Password.

Bei all den Webseiten und Services auf denen man sich im Laufe der Zeit so anmeldet und man natürlich immer ein anderes 15-stelliges Passwort verwendet, könnte man sich kaum eines davon merken. Die eine (unschöne) Möglichkeit wäre eine ellenlange Excel-Tabelle, die man im Zweifel sowieso nicht mehr pflegen würde. Die andere (wesentlich schönere) Methode ist ein Tool wie es eben 1Password ist, mit Browserintegration und automatischem Sync (über die Dropbox) auf andere Macs und iOS-Geräte.

20110909-093008.jpg

Weiterlesen

Apple Store Hamburg: Eröffnung am Jungfernstieg noch im September?

Dass in Hamburg nach dem Apple Store im Alster-Einkaufszentrum noch ein zweiter Store am Jungfernstieg eröffnen wird, war ja schon lange kein Geheimnis mehr. Bisher schützte die schon fast traditionelle schwarze Verkleidung die Umbauarbeiten vor neugierigen Blicken. Nun ist diese einer einfachen roten Fensterfolie gewichen und Apple grüßt mit einem freundlichen Moin die Hamburger, um auf eine baldige Eröffnung hinzuweisen.

20110903-070538.jpg

Das passt gut zu den bisherigen Spekulationen, nach denen der Store im Spätsommer eröffnen sollte. Es ist also durchaus möglich, dass noch im September der zweite Hamburger Apple Store die Pforten öffnet.

Und das wiederum würde mir sehr gut passen, da ich ja erstmal nur noch bis Ende September in Hamburg bin, bevor ich nach Mosbach wechsele. Und eine Apple Store-Eröffnung würde ich auch gerne mal live mitmachen. Nicht zuletzt wegen der coolen T-Shirts, die dabei verteilt werden. ;-)

PS: Die Apple-Logos als i-Punkte sind ja doch etwas peinlich…