Kategorie-Archiv: Allgemein

Nachttischlampen

Ob ihr es glaubt oder nicht, es ist gar nicht so einfach, eine gute Nachttischlampe zu finden. Klar, man kann einfach zu IKEA gehen, dort die erstbeste greifen, ab zur Kasse und fertig. Aber eigentlich will man doch schon etwas besseres finden, oder? Eine Designerlampe, mit berührungsempfindlicher Touch-Funktion und energiesparender LED-Leuchte – das wäre doch was. Aber woher nehmen? Gut, dass es jetzt eine so tolle und informative Webseite wie Nachttischlampen Test gibt. Da kann man sich echt gut Informationen holen!

Und wer jetzt denkt, dass dies einfach nur ein schamloser Post ist, um ein Uni-Test-Projekt zu bewerben, hat sich natürlich vollkommen getäuscht. Trotzdem freue ich mich natürlich immer über weitere Links auf meine kleine Nachttischlampen-Seite – alles für die Wissenschaft.

wordpress-spam-email

Vorsicht! Spam-Emails zu WordPress-Premium-Plugin

Gerade werden wohl massiv Spam-Emails versendet, in denen euch das WordPress Premium-Plugin “All in One SEO Pro” als Gewinn eines Gewinnspiels versprochen wird. Dazu wird ein dubioser Download-Link von irgendeiner Webseite angeboten, von dem ihr euch das Plugin runterladen könnt/ sollt. Besonder infam: Als Absender der Email wird WordPress.org genannt. Das ist natürlich schlichtweg eine Lüge und die Plugin-Dateien installieren nur einen Schadcode auf eurer WordPress-Installation, der Besucher eures Blogs infizieren kann.

Ich habe am Wochenende auch so eine Email bekommen und war tatsächlich im ersten Moment auch etwas stutzig – man weiß ja nie, wo man vielleicht doch mal an einem Gewinnspiel teilgenommen hat. Aber ein kurzer Blick auf den Link (mit der Maus nur drüber fahren, dann erscheint die verlinkte URL entweder in einem Tooltip oder in der Statusleiste) machte mich misstrauisch. Denn Plugins sollten nur vom Plugin-Verzeichnis auf WordPress.org (http://wordpress.org/plugins/) und anderen vertrauenswürdigen Webseiten heruntergeladen werden. So sieht die Email übrigens aus:

wordpress-spam-email

Die Frage ist nur, warum neben mir noch 49 andere Empfänger der “23. von 100 Gewinnern” sein sollen…

You have been chosen by WordPress.org to take part in our Customer Rewarding Program.
You are the 23rd from 100 uniques winners.
Limited Offer: $79.00 Free!!

Free All in One SEO Pack Pro v2.1 (Upgraded to Pro Version)
All in One SEO Pack V2.1 Download Link >>

Also passt auf bei diesen Emails. Am besten löscht ihr sie gleich. Noch ein paar mehr Details gibt es auch im deutschen WordPress-Blog.

1371633644.jpg

Ich lese gar nicht mehr – oder doch?

Früher habe ich viel gelesen. Ein Buch nach dem anderen. Selbst dicke Schinken wie Dan Browns »Sakrileg« habe ich damals in eineinhalb Tagen (und einer Nacht) weggelesen. Und heute? Lese ich so gut wie gar keine Bücher mehr. Selbst iBooks und das iPad mini haben mich nicht dazu gebracht, wieder mehr Romane, Thriller und ihresgleichen zu lesen. Höchstens in der einen Woche Sommerurlaub nehme ich mir mal wieder ein Buch vor – dann auch gerne in der gedruckten Version, denn Sand und Sonnencreme müssen ja nicht unbedingt mit dem teuren Stück Technik in Verbindung kommen, ihr kennt das ja. In diesem Jahr wartet z.B. immer noch die Steve Jobs-Biografie auf mich, die ich zu Weihnachten bekommen habe…

Aber lese ich wirklich so wenig? Nicht wirklich, denn seit ich selbst blogge, sind natürlich auch Blogs in meinen Lesezyklus eingeflossen. Noch viel mehr und viel regelmäßiger (nämlich so gut wie immer) als ich selbst schreibe, konsumiere ich die Inhalte von Blogs, Technik- und Nachrichtenseiten. Schon seit Ewigkeiten im Google Reader, diesem praktischen und praktischsten Tool, dass uns die Suchmaschine in wenigen Tagen nun entziehen wird. Nachdem ich meine Daten vorsorglich schon mal gesichert habe, wer weiß, ob ich wirklich langfristig mit Feedly als Alternative so glücklich werde, habe ich mir auch mal meine Statistik angesehen. 253.672 Artikel habe ich seit dem 11. November 2006 über den Google Reader gelesen. Wenn man sich das mal so überlegt… Dafür, dass ich "nicht mehr" lese, gar nicht so wenig…

Ich bin sehr gespannt, welche Alternativen zum Google Reader sich wirklich durchsetzen. Habt ihr eure Feeds denn schon umgezogen?

Domainweltkarte

Die Domain-Weltkarte von checkdomain

Die Internet Assigned Numbers Authority (IANA), also die Vergabe- und Verwaltungsstelle für Top Level Domains verwaltet derzeit fast 330 TLDs. Also sowas wie .de, .com oder .org. Aber wusstet ihr auch, zu welchem Land bei uns so unbekannte Endungen wie .fj, .pn oder gar .bl gehören? Ländern, von denen man nicht mal weiß, wo sie auf dem Globus zu finden sind… ;-) Das zu ändern geht am besten mit der Domain-Weltkarte von checkdomain. Ein Poster im XL-Format (114 x 70 cm), mit dem man auch Bequem die Wohnzimmer- oder Büro-Wand schmücken kann. Alle Top Level Domains sind dort übersichtlich eingetragen und bieten eine schnelle Orientierung.

Domainweltkarte

Die Karte kann man sich natürlich bei checkdomain bestellen, für 27 Euro ist man dabei. Für jedes verkaufte Plakat werden nämlich 10 Euro an die Deutsche Kinderkrebsstiftung gespendet. Die setzt sich dafür ein, dass krebskranke Kinder wieder gesund werden können und in ihrer Lebensqualität und ihren Zukunftschancen anderen Kindern nicht nachstehen. Ein guter Zweck finde ich.

Übrigens bekommt man als Blogger, wenn man über die Aktion schreibt, eine solche Domain-Weltkarte umsonst. Und trotzdem werden 10 Euro von checkdomains an die Deutsche Kinderkrebsstiftung gespendet!

(Die oben genannten TLD gehören übrigens zu Fidschi, den Pitcainiinseln und Saint-Barthélemy.)